Rohrverstopfung / Rohrreinigung

Eine Rohrverstopfung ist alles andere als eine angenehme Angelegenheit. Während man bei leichteren Verstopfungen diese oft selbst beseitigen kann, ist bei hartnäckigen Ablagerungen und Verstopfungen die Hilfe eines Experten empfehlenswert.

Verstopfung mittels Pümpel den Garaus machen

Dieses praktische Hilfsmittel findet man nahezu in jedem Haushalt. Dank einer Saugglocke können damit gute Resultate erzielt werden. Diese Glocke aus Gummi gefertigt, erzeugt einen Unterdruck in der Leitung, was zur Folge hat, dass die Ablagerungen gelöst und beweglich gemacht werden. Diese Substanz fließt dann mit dem Wasser ab und die Verstopfung des Rohres ist beseitigt. Mittels schneller Auf- und Abbewegungen können damit Schmutz, Haare und andere Verunreinigungen aus dem Abfluss gezogen werden. Vorteilhaft dabei ist, warmes Wasser über den Pümpel fließen zu lassen. Es kann auch nicht schaden obendrein noch etwas Seife zuzugeben.

Rohrverstopfung lösbar mit Spirale

Ist die Verstopfung des Rohres etwas hartnäckiger, tiefer oder fester, dann empfiehlt sich der Einsatz einer Spirale. Dabei diese langsam mit kurbelnden Bewegungen in den Abfluss einbringen und zwar solange, bis man auf ein Hindernis kommt.
Bei dieser Vorgehensweise ist es besonders wichtig, dass beim eindringen nicht zu viel Druck ausgeübt wird. Bei zu viel Druck kann eventuell sogar das Rohr beschädigt werden. Mit vorsichtiger permanenter Drehung durch das Rohr bohrt sich die Spirale in die Verstopfung und wird diese zumeist beseitigt.

Vorsicht bei sogenannten chemischen Wundermitteln

im Handel werden diesbezüglich verschiedene Lösungsmittel angepriesen, und das obwohl nicht immer zufriedenstellende Ergebnisse zu beobachten sind.
Hände weg von Säure und aggressiver Chemie, das kann dazu führen, dass neben der Verstopfung auch das Rohr zerstört wird. Vor allem über einen längeren Zeitraum hinweg fressen sich solche Mittel in das Rohr und werden es ernsthaft beschädigen.
Nicht zu vergessen, dass dies nicht unbedingt eine umweltfreundliche Methode der Rohrreinigung darstellt.

Rohrgranate erfüllt ihren Zweck

Eine umweltfreundliche und auch effektive Methode Verstopfungen in der Leitung zu beseitigen ist die Anwendung einer Rohrgranate. Diese beseitigt leichtere bis mittlere Verstopfungen mittels Druck. Dabei wird der Apparat auf die Öffnung des Ablaufs gedrückt und in die Leitung großer Druck eingebracht. In den meisten Fällen verschwindet die Verstopfung schnell, bei mangelhaftem Ergebnis die Vorgehensweise wiederholen. Der Einsatz einer Rohrgranate sollte bei älteren Leitungssystemen vermieden werden, da diese durch den starken Druck leicht beschädigt werden können. Das Ergebnis wären undichte Leitungen was unweigerlich zu größeren Reparaturmaßnahmen führen würde.

Im Zweifelsfall den Experten Fragen

Leichte Ablagerungen lassen sich zumeist dank Spirale oder Rohrgranate beseitigen und damit gehört das Problem der Vergangenheit an. Handelt es sich allerdings um eine hartnäckige Verstopfung, ist es empfehlenswert bei einem Experten Hilfe zu suchen. Obwohl Rohrgranate oder Spirale durchaus geeignete Werkzeuge sind, kann ein unsachgemäßer Gebrauch dieser die Leitung beschädigen und eventuell Ärger mit der Versicherung bedeuten. Beauftragt man dagegen einen Fachmann mit diesen Arbeiten gibt es keinerlei Schwierigkeiten mit Versicherung oder Vermieter. Der Experte erledigt diese Angelegenheiten oftmals mittels TV-Untersuchungen und kann dem Problem mit qualitativ hochwertigen technischen Mitteln entgegentreten. Auch ist damit ausgeschlossen, dass das Leitungssystem dabei beschädigt wird. Nach erfolgter TV-Untersuchung wird der Schaden ausgewertet und notwendige Maßnahmen in die Wege geleitet.

Um einer möglichen Verstopfung vorzubeugen, sollte man sich immer vor Augen führen, dass ein Ablaufsieb diesbezüglich gute Dienste leisten kann. Auch sollten Schmutz und Essensreste niemals in den Abfluss gegeben werden. Selbst in der Küche stellt Fett ein gewisses Risiko dar. Flüssiges Fett einfach in den Abfluss kippen führt dazu, dass sich dieses verklumpt und damit die Leitung verstopft.

Umweltfreundliche Rohrreinigung durch Hochdruckspülung

Ist eine Leitung verstopft oder müssen hartnäckige Ablagerungen im Abfluss entfernt werden, dann ist Hilfe vom Fachbetrieb anzuraten. Bei der Reinigung von Leitungssystemen übernehmen nicht nur motivierte Arbeiter diese Angelegenheit, sondern es kommen auch moderne Methoden zum Einsatz welche die Umwelt schonen.
Die Verwendung von chemischen Reinigern ist heutzutage out, belastet Wasser und Umwelt. Dank der modernen Methode der Hochdruckspülung ist ein Einsatz chemischer Produkte überflüssig.

Dank Hochdruckspülung können sowohl große als auch kleine Rohrdurchmesser von hartnäckigen Ablagerungen befreit werden. Bei der Abflussreinigung oder Beseitigung verstopftes Rohr durch Hochdruckspülung findet ausschließlich Wasser Verwendung. Diese Machart wird bei den unterschiedlichsten Rohrdurchmessern erfolgreich eingesetzt und stellt eine Alternative zur elektromechanischen Reinigung dar.
Dabei wird zu Beginn ein Schlauch in die betreffende Leitung eingeführt. Oftmals sind Leitungen verstopft weil sich an bestimmten Stellen hartnäckige Ablagerungen befinden, die sich im Laufe der Zeit gebildet haben. Der eingeführte Schlauch wird mithilfe eines Rückstrahls durch die gesamte Leitung gebracht und beseitigt dabei mittels Hochdruckstrahl an der Vorderseite sämtliche Ablagerungen und Verstopfungen im Rohr.

Rohr verstopft – schnelle Hilfe notwendig

Vor allem, wenn der Kanal verstopft ist oder eine durch hartnäckige Ablagerungen verstopfte Toilette nicht mehr genutzt werden kann, ist eine Hochdruckspülung eine gut geeignete Methode der Reinigung. Dadurch können problemlos und innerhalb kürzester Zeit mittlere hartnäckige Verstopfungen beseitigt werden. Das hat den Vorteil, dass innerhalb kürzester Zeit sämtliche sanitären Anlagen wieder in vollem Umfang genutzt werden können. Hier kann ein Rohrreinigungs Notdienst schnell helfen.

Gründliches reinigen der Leitungen ist dabei sichergestellt, denn das Wasser, das dabei zum Einsatz kommt, wird unter so hohem Druck in den Kanal geschossen, dass in den meisten Fällen Verschmutzungen und Ablagerungen verschwinden.
Sollte wider Erwarten das Gegenteil der Fall sein, kann diese Vorgehensweise wiederholt werden. Sind nach erneutem Versuch immer noch Ablagerungen vorhanden, können diese mittels einer elektromechanischen Reinigung durch Einsatz Spirale mit Fräse entfernt werden.

Weitere Vorgehensweisen

Am erfolgreichsten bewährt sich eine Hochdruckspülung für Kanalreinigung, wenn vorab eine Kamerainspektion durchgeführt wird. Dabei wird festgestellt, in welchem Abschnitt die Leitung verstopft ist.
Diese Methode empfiehlt sich auch bei einer regelmäßigen Reinigung, da dabei eine genaue Lokalisierung der Verstopfung gegeben ist. Das ermöglicht die Ermittlung der optimalen Ausgangsposition um eine erfolgreiche Reinigung innerhalb kürzester Zeit ausführen zu können. Das ist der Fall, weil der Spülschlauch genau dort Anwendung findet, wo die Leitung verstopft ist.

Durch eine Hochdruckspülung können Verstopfungen und Ablagerungen in Leitungen und Kanälen mit kleinstem Aufwand innerhalb kürzester Zeit behoben werden. Daher ist es eine der meist angewandten Methoden eine Rohrverstopfung erfolgreich zu beseitigen. Das schont nicht nur die Leitungen, sondern auch den Geldbeutel der Kunden.
Gerne führen zu diesem Thema Experten vor Auftragsvergabe mit dem Kunden ein unverbindliches und kostenfreies Beratungsgespräch durch. Das gibt dem Kunden die Möglichkeit zu erfahren, welche Kosten auf ihn zukommen.

1 Kommentar

  1. M. Scheffler

    Von einer Rohrgranate hatte ich bisher noch nichts gehört. In unserer Wohnung würde das vermutlich noch mehr Schaden anrichten, da die Rohre sehr alt sind. Wir haben es mit allerlei Hausmitteln versucht, mit dem Pömpel ging die Rohrverstopfung am besten weg.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.