Immobilien Rendite berechnen mit Excel

Die Rendite einer Immobilie ist natürlich für viele Investoren die Kennzahl schlecht hin. Doch die Berechnung ist alles andere als einfach. Denn es fließen sehr viele Daten zusammen. Deshalb haben wir uns die Arbeit gemacht und uns die verschiedenen Immobilien Rendite Rechner für Excel einmal genauer angeschaut.

Was gehört in das Excel wenn man die Rendite berechnen möchte

Das Wichtigste ist natürlich die Anfängliche Brutto-Mietrendite (in Prozent) und die Anfängliche Netto-Mietrendite (in Prozent, nach Abzug der Kosten). Dazu muss in dem Excel Sheet zur Berechnung der Rendite einiges an Daten hinterlegt werden. Die Wichtigsten sind Kaufpreis, Kaufnebenkosten, Mieteinahmen, Verwaltungskosten und Renovierungskosten. Dazu kommen die Finanz Daten wie Kredithöhe, Zinsen, Tilgung und ähnliches.

Diese Basisdaten ergeben schon einmal ein erstes Bild um abschätzen zu können ob sich eine Objekt zur Kapitalanlage eignet.

Für Profis

Profi Investoren haben jedoch meist noch Bedarf für weitere Dinge. Wer von seinen Immobilien / Mieteinahmen lebt ist auf einen positiven Cashflow angewiesen. Denn weiter die Zeit fortschreitet, desto höher wird die Tilgung(bei gleicher Rate) und damit auch die Steuerlast. Somit kann nach einigen Jahren eine Immobilie mit positivem Cashflow plötzlich einen negativen haben.

Dies bedeutet Profis benötigen in ihrem Dokument um die Immobilien Rendite mit Excel zu berechnen mehr Daten. Überschuss / Unterdeckung, Liquidität, Eigenkapitalrendite, geschätzter Verkaufspreis nach Zinsbindung und Inflation sind nur einige Merkmale.

Excel Immobilienrechner Anbieter

Es gibt verschiedene Anbieter am Markt die es erlauben die Immobilien Rendite mit Excel zu berechnen. Wir haben uns die verschiedenen Excel Tabellen einmal genauer angeschaut und sagen was für wen geeignet ist und wo die Stärken und Schwächen liegen.

Immobilien Rendite berechnen mit Excel Tabelle der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest war mal wieder gründlich. Sie bietet eine umfassende Kalkulationshilfe von Liquidität bis hin zum Überschuss. Berücksichtigt werden dabei Dinge wie der persönliche Steuersatz, Inflation und Mieterhöhungen. Die große Vorteil des Immobilien Rendite Excel Tools ist auch gleich sein Nachteil: Die Fülle an Informationen erschlägt gerade Immobilienanfänger.

Unser Tipp: Für Profis absolut geeignet

Hier geht es zum Download.

Immocation

Immobilien Rendite berechnen mit Excel

Immobilien Rendite berechnen mit Excel

Auch die Jungs von Immocation bieten an die Immobilien Rendite mit Excel zu berechnen. Hierfür sind viele Tools und Tabellen erhältlich. Alles wird verständlich erklärt und ist gerade für Anfänger sehr lobenswert.

Doch es gibt auch ein großen Kritikpunkt: Zwar wirbt der Anbieter dem kostenlosen Rendite berechnen mit Excel, aber man zahlt mit Daten. Der Download erfordert die Eingabe deiner Emailadresse und deines Namens. Somit ist die Firma im Besitz eines für sie wertvollen Immobilienleads und du bekommst wahrscheinlich ab und an Post von Ihnen. Weil dies in der heutigen Zeit nicht nötig ist, raten wir davon ab.

Daher haben wir ihren Service zum Excel Renditerechner für Immobilien nicht ausprobiert.

Immobilien Rendite berechnen mit Excel und Jeder-kann-immobilien

Natürlich gibt es am Markt auch eine Reihe an kostenpflichtigen Angeboten fürExcel Immobilienrechner. Wir haben wahllos eines dieser Angebote heraus gepickt.

Preislich liegen diese alle zwischen 10 und 20€.

Wir sind der Meinung, dass gerade digitale Produkte deutlich günstiger wenn nicht sogar kostenlos sein sollten. Gerade wenn nur wenig Zeit in die Erstellung des Excel Rendite Rechners fließt.

Hier geht es zum Anbieter.

Klassische Mietrendite berechnen

Eine grobe Kennzahl ist die klassische Mietrendite. Die Berechnung ist auch relativ einfach und kann im Kopf oder per Taschenrechner sofort berechnet werden. Deshalb wird hierfür kein Excel Immobilienrechner benötigt.

Hierfür werden die Jahreskaltmiete des Objekt durch den Kaufpreis geteilt. Dies ergibt die Mietrendite. Jedem sollte aber klar sein dass diese Kennziffer alleine recht wenig aussagekräftig ist. Sie berücksichtigen dabei zum Beispiel nicht umlegbare Kosten, Kaufnebenkosten, Mietausfallrisiko, Reparaturen, Abschreibungen usw.

Die typische Mietrendite liegt je nach Lage und Objektzustand meist zwischen einem (z.B. München, gute Lage) und zehn Prozent (z. B. Ländlicher Raum, Instandhaltungsstau)

Schlagwortwolke

  • Immobilien Rendite berechnen Excel
  • Excel Immobilienrechner
  • Immobilien Rendite Rechner Excel
  • Rendite berechnen Excel
  • Excel Renditerechner Immobilien