Fest installierte & mobile Klimaanlage

Der nächste Sommer kommt bestimmt und eine neue Klimaanlage hilft, die heißen Tage im Haus oder in der Wohnung angenehmer zu gestalten. Welche Klimaanlage soll man wählen? Hier gibt es diverse Tipps und Versionen, die die heiße Jahreszeit so angenehm wie möglich machen.

Kann in jedes Haus eine Klimaanlage eingebaut werden?

In jedes Haus kann eine feste Klimaanlage eingebaut werden. In Deutschland gibt es auch keinerlei baubehördliche Genehmigungspflicht für den Einbau einer festen Klimaanlage. Anders in Österreich, hier muss der Einbau genehmigt sein. Wichtig ist, dass man sich entscheidet, wie viele Räume gekühlt werden sollen. Der Einbau der Anlage muss also immer gut geplant sein. Die Bohrung nach außen ist möglich, somit sollte ein Fachmann für Klimatechnik die feste Klimaanlage einbauen. Wie hoch soll die Kühlung sein? Welche Kühlungsbedarf besteht? Wie ist der allgemeine energetische Zustand des Gebäudes? All diese Fragen müssen mit dem Fachmann geklärt werden, jedoch ist es grundsätzlich möglich, in jedes >Haus eine Anlage einzubauen.

Was für Anlagen Arten gibt es?

Es gibt bei dein einbaubaren Klimageräten die Monoblick-Geräte oder die Split-Geräte. Aber auch mobile Klimaanlagen sind auf dem Markt. Hier gibt es die mobile Klimaanlage mit Abluftschlauch oder ohne. Sie sind schnell aufgestellt und flexibel im Einsatz sowie angeschlossen. Für die Räume, in denen eher geringere Kühllasten bestehen, wie im Eigenheim, sind diese mobilen Lösungen perfekt. Wer jedoch den ganzen Komfort einer Klimaanlage wünscht, sollte sich eine feste Klimaanlage auf Dauer einbauen lassen. Die modernen mobilen Klimaanlagen können allerdings auch das Raumklima inzwischen optimal steuern und regulieren. Somit erhöht sich die Wohnqualität und die Kühlung zu den jeweiligen Tages- und Nachtzeiten ist programmierbar. Man gibt die festgelegte Höchsttemperatur ein und auch die Luftfeuchtigkeit kann eingestellt werden.

Grundsätzlich gibt es Multisplitt-Klimaanlagen für das ganze Haus oder Singlesplit Klimaanlagen für eine individuelle Einraum-Klimatisierung. Für jede Raumgröße gibt es die passende Anlage. Auch Wandgeräte sind verfügbar und zentrale Klimaanlagen für das gesamte Gebäude. Die Monoblock-Klimaanlage, die Split-Klimaanlage oder Wärmepumpen zum Kühlen sind Optionen, die man mit dem Klimatechniker besprechen sollte.

Worauf beim Kauf achten

Beim Kauf einer Klimaanlage ist darauf zu achten, ob sie mobil oder fest eingebaut ist. Bei den mobilen Anlagen gibt es Kondensations-Anlagen, die ohne Abluftschlauch auskommen und Klimaanlagen, die einen Abluftschlauch benötigen. Beim Kauf einer Anlage sollte man auf die Geräuschentwicklung der Anlage achten. Ist sie zu laut für ein Schlafzimmer? Wenn die mobile Klimaanlage leise ist, kann sie auch nachts laufen. Die Angaben werden in Dezibel gemacht. Wer die Klimaanlage in der Küche nutzt, hat andere Bedürfnisse, wie im Kinder- oder Schlafzimmer, was die Geräuschbelastung angeht. Beispielsweise hat eine Split-Anlage, die energieeffizient ist, ungefähr 20 Dezibel, was raschelnden Blättern im Wind entspricht. Ein weiteres Kaufkriterium ist der Energieverbrauch. Man sollte auf die Energieklasse achten, die mindestens A+ besser noch A++ sein sollte. Die Energieklassen gehen bis F. Die Energieklasse G hätte einen doch sehr hohen Stromverbrauch, was vor allem für Familien nicht in Frage kommt. Die Geräte mit A+ oder A++ sind stromsparend und effizient. Auch die Frage, ob die Klimaanlage per Fernbedienung zu handhaben ist, ist ein Kaufkriterium.

Fazit

Zusammenfassend lohnt es sich, eine feste Klimaanlage einbauen zu lassen vom Klimafachmann. Die mobilen Anlagen sind eine gute Lösung, um flexibel agieren zu können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.