Der ultimative Einkaufsberater für Bürostühle

Sie haben gerade in ein neues Bürohaus Projekt investiert und überlegen nun, auch einen Coworking Space anzubieten. Um die Büros dafür optimal ausstatten zu können, haben wir Ihnen nachfolgend die wichtigsten Tipps für den Kauf von Bürostühlen zusammengestellt. Büromöbelanbieter wie Havic unterstützen Sie zudem bei der Auswahl und Projektierung.

Bürostühle gehören zu den wichtigsten Einrichtungsgegenständen eines Büros. Neben dem Schreibtisch sorgen sie für einen ergonomischen Arbeitsplatz für effizientes, gesundes und konzentriertes Arbeiten. Gerade bei einem Coworking Space werden viele verschiedene Menschen auf den Stühlen sitzen, von denen jeder anders gebaut ist. Alle Einstellungsmöglichkeiten müssen daher gegeben sein.

Tipp # 1 – Bürostühle müssen auf die Körpermaße des Nutzers einstellbar sein

Wenn wir von Einstellungsmöglichkeiten in Bezug auf die Körpermaße sprechen, meinen wir die Sitzhöhe, die Sitztiefe und Sitzfläche, die Rückenlehne, die Armlehnen und die Nackenstütze. Alle Bereiche müssen individuell verstellbar sein, um optimal arbeiten zu können. Schauen wir uns die Aspekte im Einzelnen an:

Sitzhöhe, Sitztiefe und Sitzfläche

Bei einem hochwertigen Bürostuhl lässt sich nicht nur die Höhe des Sitzes einstellen. Auch lassen sich die Sitztiefe, die Neigung der Sitzfläche und sogar die Sitzbreite einstellen. Die Federung des Sitzes spielt ebenfalls eine Rolle und kann bei manchen Stühlen justiert werden. Immerhin haben Sie es mit Menschen, die 50 kg wiegen genau so zu tun, wie mit Menschen die 120 kg wiegen. Der Bürostuhl sollte auf alle Körpertypen einstellbar sein.

Rückenlehne und Kopfstütze

Da die Rückenlehne den gesamten Körper stützt, sollte sie der Körpergröße anpassbar sein. Demnach sollte sie höhenverstellbar und neigungsverstellbar sein. Ein netzartiger Stoff sorgt für eine ausreichende Belüftung. Je nach Wunsch kann eine Nacken- bzw. Kopfstütze vorgesehen werden.

Armlehnen

Armlehnen dienen dem Sitzkomfort und der Entlastung der Schultern. Sie sollten daher höhenverstellbar, tiefen- und ggf. breitenverstellbar sein. Je nach Arbeitsplatz können auch  schwenkbare Armlehnen sinnvoll sein.

Tipp # 2 – Bürostühle brauchen eine robuste Mechanik und gute Rollen

Auch die Mechanik ist wichtig. Sie muss robust und flexibel zugleich sein. Mechanik kann sich auf die Rückenlehne, die Wippfunktion oder auch sogenannte 3D-Systeme beziehen. Die Rollen sollten Sie auf den geplanten Boden abstimmen. Je nachdem ob Sie verschiedene Bereiche haben werden (Multifunktionsrollen), Büros mit weichem Boden (harte Rollen) oder Büros mit z.B. Parkett (weiche Rollen).

Tipp # 3 – Pflegeleichte Oberflächen sorgen bei Bürostühlen für Langlebigkeit

Gerade in einem Coworking Space gehen die Benutzer nicht immer pfleglich mit dem Inventar um. Umso wichtiger ist die Wahl robuster, haltbarer und pflegeleichter Oberflächen. MIt dem Material machen Sie natürlich auch ein Statement über die Qualität und Hochwertigkeit der Büroräume, die Sie möbliert vermieten möchten.

Einfaches Plastik wirkt da eher fehl am Platze. Aluminium oder Edelstahl Gestelle, schönes Leder oder mesh-artiger Stoff sorgen für den richtigen Ton und Stil. Im besten Falle schauen Sie sich eine Auswahl von Stühlen bei einem Händler mit Showroom an, wie bei Havic Büromöbel in Düsseldorf.

Onlinehändler sind zwar schön und gut, bei Büromöbeln ist es aber immer besser, diese auch einmal live zu sehen und sich mit den Spezialisten vor Ort auszutauschen. Eine persönliche Beratung kann durch nichts ersetzt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.