Worauf muss ich beim Kauf von Luxusimmobilien achten?

Luxusimmobilien – Eine Investition für die Zukunft

Ein geräumiger Wohnbereich, eine extravagante Ausstattung und zusätzliche Extras, wie beispielsweise ein Pool oder eine Dachterrasse: Ob eine Immobilie zum Luxussegment gehört, entscheidet nicht allein der Preis. Damit die Bezeichnung zutrifft, müssen verschiedene Faktoren zusammentreffen. Luxusimmobilien Mannheim sind Häuser oder Wohnungen, die einen exklusiven Wohnstandard bieten und meist in Top-Lagen zu finden sind. Diese Dinge sollten Sie beim Kauf berücksichtigen.

Die Lage ist das A und O

Eine alte Weisheit für den Immobilienkauf besagt, dass Sie auf drei Dinge achten sollten: Lage, Lage, Lage. Die richtige Wohngegend entscheidet über das persönliche Wohlbefinden und spart viel Zeit im Alltag. Daher ist eine gut ausgebaute Infrastruktur unverzichtbar – ausreichend Einkaufsmöglichkeiten, medizinische Einrichtungen sowie Kindergärten, Spielplätze, Schwimmbäder oder Schulen in der näheren Umgebung gehören zu den Standards. Daneben befinden sich die Luxusimmobilien in vornehmen Wohnquartieren mit hohem sozialen Prestige. Doch egal, ob mit einer erstklassigen Aussicht über die Stadt, direktem Zugang zum See oder eine Anbindung zum Fluss, beim Kauf von Luxusimmobilien sollten Sie genau überlegen, was der neue Wohnort mitbringen sollte, damit Sie auch im Alter glücklich und zufrieden sind.

Eine besondere Architektur

Luxus bedeutet meist auch das Vorzeigen des Statussymbols, weswegen Luxusimmobilien sofort als solche erkennbar sein sollten. Achten Sie daher darauf, dass das Objekt umliegende Immobilien durch eine aufwändige Architektur übertrifft. Durch prunkvolle Fassaden und einen großzügigen Eingangsbereich heben sich Luxusimmobilien direkt auf den ersten Blick von Standardimmobilien ab. Das äußere Erscheinungsbild darf jedoch auch schlicht sein, sofern Sie auf eine stilvolle Note achten.

Ein großzügiger Grundriss

Achten Sie beim Kauf von Luxusimmobilien auf eine großzügige Wohnfläche mit großen Räumen. Bei Wohnungen und Häusern sollte diese mindestens 250 Quadratmeter betragen. Hohe Decken und große Fenster sorgen dafür, dass das Innere der Immobilie mit viel Licht durchflutet wird, wodurch eine freundliche und angenehme Atmosphäre entsteht. Offene Küchen und fließend ineinander übergehende Räume runden den Grundriss der Immobilie ab. Damit die Immobilie als Wertanlage betrachtet werden kann, sollten Sie zudem darauf achten, dass sie energetisch auf dem aktuellen Stand ist. Hierzu hilft Ihnen ein Blick in den Energieausweis des Objekts.

Hochwertige Einrichtung und Materialien

Neben dem Grundriss und dem äußeren Erscheinungsbild verfügt die Ausstattung einer Immobilie über eine hohe Aussagekraft. Achten Sie daher auf eine hochwertige Einrichtung sowie eine hochwertige technische Ausstattung. Diese können Sie sehr gut am Bad erkennen: ein exklusives Wohngefühl entsteht beispielsweise mit Spa-Badewanne, einer separaten Dusche und einem Doppel-Waschbecken, sowie dem Saunabau Mannheim. Zudem finden Sie teure Materialien wie Marmorböden oder spezielle Hölzer sowie Smart-Home-Lösungen und High-Tech-Elemente. Die Wohnräume sollten mit Echtholzparkett ausgestattet sein.

Immobilien mit gewissen Extras

Neben all den „Standard“-Daten sollten Sie auf teure Extras, wie beispielsweise Schwimmbäder, Bade- oder Wellnesslandschaften sowie Fitnessbereiche, achten. Meist ist der zugehörige Garten sehr großzügig angelegt und sehr aufwändig gestaltet. Die Architektur gewährleistet ein hohes Maß an Sicherheit und Privatheit, beispielsweise durch einen Sichtschutz mithilfe hoher Mauern und Hecken, sowie Sicherheitstüren und Alarmanlagen.

Exklusive Immobilien können jedoch auch Objekte für Liebhaber sein. Dazu zählen historische Bauten, wie Schlösser oder Burgen, denkmalgeschützte Objekte oder Bauernhäuser. Diese Luxusimmobilien finden Sie häufig in Lagen mit günstigeren Wohnbauten, weshalb Sie den Grundsatz der Lage hier nicht so stark zu gewichten brauchen. Liebhaberobjekte sind daher schwer preislich nachzuvollziehen und eignen sich weniger für ein Investment für die Zukunft.

Die Finanzierung einer Luxusimmobilie

Wenn Sie am Kauf einer exklusiven Immobilie interessiert sind, sollten Sie über ein sehr hohes Einkommen und ausreichend Eigenkapital verfügen. Während bei normalen Objekten 20 Prozent Eigenkapital ausreichen, sollten Sie bei Luxusimmobilien 40 bis 50 Prozent des Kaufpreises an Eigenkapital investieren.